Aktuelles/Termine

am 10.12.2018 um 17.00 Uhr

FORUM im ECKhaus, Werksviertel-Mitte Atelierstraße 1
(vormals Grafinger Straße 2)

Liebe Freundinnen und Freunde des Stiftungs-und Kulturtreffs,

wir beenden das ereignisreiche Jahr 2018 mit einer spannenden Präsentation des neuen Festivals OUT OF THE BOX, das vom 11. Januar bis 3. Februar 2019 im Werksviertel-Mitte, dem ehemaligen Pfanni-Gelände am Ostbahnhof, zu sehen und zu hören sein wird. Die Geschäftsführerin der whiteBOX Kultur gGmbH, Frau Dr. Martina Taubenberger, gibt uns einen Ausblick auf eine sinnliche Reise mit Eismusik, Musik unter Wasser, Digitaler Poesie und 360-Grad-Musikvermittlung. Lassen Sie sich jetzt schon überraschen!

Am Donnerstag, 7. Juni 2018, 19:00 Uhr ist SoNet zu Gast bei Lothar Götter in seinem Atelier in der Westendstraße 76A RGB, München.

www.lothargoetter.de

zum malen/ im freien

ich versuche immer, eine direkte wirkung zu erzielen/ eine art realismus/ ein hund ist ein hund/
charakteristisches finden bei tier mensch baum berg/ expressiv, körperlich, schnell arbeiten, manchmal nach
langer vorbereitung: dazu gehören auch anreise, platz suchen, material hinbringen, manchmal über kilometer/
mich der situation in der natur aussetzen, hineinversetzen, riechen, schauen, abwarten/ wenn’s nicht mehr
länger aufzuschieben ist: zuschlagen: konzentriert, mit spannung, wie beim japanischen zenmalen/ das heißt
auch sich keine routine angewöhnen/ sein eigenes können „vergessen“/ versuchen das wesentliche zu
transportieren/ das größtmögliche werkzeug benutzen/ nichts mehr korrigieren/ und so auch im atelier/
im freien// lothar götter

Seit 1980 bereichert der Kunstkreis Gräfelfing e. V. durch seine Ausstellungen die kulturelle Vielfalt im Würmtal. Unter dem Motto „Kunst gemeinsam fördern und erleben“ will der Kunstkreis dazu anregen, sich mit zeitgenössischer Kunst zu beschäftigen, sie zu verstehen und durch das Gespräch über sie neue Sichtweisen eröffnen. Mit viel Liebe zur Kunst und hohem ehrenamtlichen Engagement organisieren die Aktiven, ein derzeit 15-köpfiges Team aus Vorstand und Beirat, zwei bis drei Ausstellungen im Jahr, die über die Grenzen Gräfelfings hinaus große Beachtung finden.

Die kommende Ausstellung trägt den Titel Glaube | Liebe | Hoffnung. Vom 23. Juni bis 15. August präsentieren rund 30 Künstlerinnen und Künstler rund 100 Werke an sakralen Orten im Würmtal. Vorträge, Konzerte, Lesungen und vieles mehr runden das Programm ab; so gibt es beispielsweise organisierte Bus- und Fahrradtouren zu den unterschiedlichen Ausstellungsorten.

mit Rupert Everett, Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller von „The Happy Prince – Das Leben und Lieben des Oscar Wilde“

Am Mittwoch, 23. Mai 2018 um 18 Uhr
im Künstlerhaus am Lenbachplatz.

Anlässlich der Filmpremiere in München spricht Susanne Hermanski (Leiterin der Kulturredaktion) mit Everett über seine Faszination für den Dichter, die Aktualität von dessen Werk und die Dreharbeiten in Bayern. Das Gespräch findet auf Englisch statt.

Die Premiere des Münchner Stiftungstages ist gelungen; dies belegt auch die Auswertung einer Umfrage, die im Nachgang verschickt wurde und an der knapp 60 Prozent der Besucherinnen und Besucher teilgenommen haben. 82 Prozent gaben an, dass sie mit einem positiven Gefühle nach Hause gingen; ebenfalls für 82 Prozent hat Münchner Stiftungstag  bereits jetzt einen hohen Stellenwert. Weiter lieferte die Befragung wertvolle Hinweise zu Weiterentwicklung des Formats, die in die Planung des 2. Münchner Stiftungstag einfließen werden, der 2020 stattfinden wird.

Soweit die Referenten ihre Vortragsfolien zur Verfügung gestellt haben, finden Sie diese hier:
http://www.sonet-muenchen.de/muenchner-stiftungstag.html

zu den Fotos geht es hier:
http://www.sonet-muenchen.de/impressionen.html

Workshop Asset Allocation –
Theorie und Praxis effizienter Anlage signifikanter Vermögen

am 22.06.2018 von 14-17.30 Uhr, Forum ECKhaus, Grafinger Str. 2

Endlich einmal kein Produktverkauf, dafür aber eine echte, nutzenstiftende Weiterbildung. Frau Prof. Yvonne Brückner stellt Ihnen nicht nur Ihr geballtes Fachwissen zur Verfügung.Sie erläutert und erklärt Ihnen auch sehr verständlich und vor allem alltagstauglich, was Sie im täglichen Umgang mit Bankern und der Vermögensanlage Ihrer Stiftungen unbedingt wissen und beherrschen sollten. Wir freuen uns sehr, dass Frau Prof. Brückner, nach Ihrem Erfolg in Frankfurt, diesen hilfreichen, praxisorientierten Workshop auch Ihnen, d.h. den Münchener Stiftungen anbietet.

wir laden Sie herzlich ein zur neuen Veranstaltungsreihe SoNet zu Gast bei ...

Zum Auftakt sind wir zu Gast bei Kristin Brunner,
gezeigt werden Animationen, Drucke und Skulpturen.

Freitag, 16.03.2018 um 18:00
in der whiteBOX
Atelierstraße 18, 2.OG
81671 München
whitebox.art

Kristin Brunner
(geboren 1970 in Mexiko City)

lebt und arbeitet in München. / 1998 – 2006 AdBK München und Meisterschülerin von Prof. Nikolaus Lang / 1991 – 1998 Ethnologie-Studium, Ludwig-Maximilians-Universität, München

Am 6. März 2018 war der Münchner Stiftungs- und Kulturtreff zu Gast in der Münchner Hofbräu Kunstmühle in Neuturmstraße 3. Sie nicht nur die einzige produzierende Mühle im Großraum München sondern arbeitet neben modernen Maschinen auch mit historischen.

Herzlichen Dank an den Inhaber Jakob Blum für seine spannende Führung.

Fotos: Simon Frey

Mit der vielfach ausgezeichneten Schauspielerin und Mephisto-Darstellerin Bibiana Beglau spricht Susanne Hermanski (Leiterin der SZ Kulturredaktion) über eine etwas andere Relativitätstheorie.

Wir laden Sie ein, dabei zu sein.

Am Mittwoch, 28. Februar 2018 um 20.15 Uhr

inmitten der Ausstellung „Du bist Faust. Goethes Drama in der Kunst“
in der Kunsthalle München, Theatinerstraße 8.

Mit dem Intendanten des Staatstheaters am Gärtnerplatz Josef E. Köpplinger sprechen Susanne Hermanski (Leiterin der Kulturredaktion) und Christian Krügel (Ressortleiter München/Region/Bayern) über die ersten 100 Tage wieder am Platz.
Was ist neu, was alt und was fehlt immer noch am Gärtnerplatztheater?

Wir laden Sie ein, dabei zu sein.

Am Dienstag, 16. Januar 2018 um 19.30 Uhr

im spektakulären, bislang für die Öffentlichkeit noch nicht zugänglichen neuen Orchesterprobensaal des Gärtnerplatztheaters.